EU-Entwicklungszusammenarbeit

Die Agenda 2030 mit den nachhaltigen Entwicklungszielen, die von der internationalen Gemeinschaft im Jahr 2015 verabschiedet wurde, stellt auch für die EU-Entwicklungszusammenarbeit eine neue Herausforderung dar. Die EU und ihre Mitgliedsstaaten sind aufgefordert, neue Antworten auf grundlegende Fragen wie Armutsbekämpfung, Migration, Menschenrechte oder Anpassung an den Klimawandel finden. Mit Analysen, Studien und handlungsorientierten Recherchen setzt sich SÜDWIND mit diesen und weiteren Fragen der EU-Entwicklungspolitik auseinander.

Publikationen

Im Factsheet zu seiner neuen Studie belegt das SÜDWIND-Institut gemeinsam mit seiner Partnerorganisation inakzeptable Probleme in türkischen Kleinbetrieben des Ledersektors. Im Sommer 2021 wurden Arbeiter*innen und Arbeitgeber*innen befragt, die in der Türkei Leder, Schuhe, Gürtel oder Taschen herstellen. Auch Expert*innen sowie Eltern von Kindern, die im Sektor arbeiten, kamen bei der Erhebung zu Wort.

Mehr erfahren

Aktuelles/Pressemitteilungen

Pressemitteilung: Gipfeltreffen zwischen der EU und der AU

[Bonn, 16.02.2022]: Am 17. und 18. Februar 2022 treffen sich zum sechsten Mal die Führungsspitzen der Europäischen Union (EU) und der Afrikanischen Union (AU) zum gemeinsamen Gipfel in Brüssel. Wie so oft ist im Vorfeld des Gipfels von einer Partnerschaft auf Augenhöhe die Rede. Doch die angestrebte Runderneuerung der Beziehungen bräuchte mehr als eine neue Zusammensetzung alter Instrumente. Die EU sollte die Chance nutzen und ihre Handels- und Investitionspolitik an die Entwicklungsinteressen und Integrationsbemühungen der AU anpassen.

Mehr erfahren

Audio/Video

Radiobeitrag zur Vorstellung des "AidWatch Reports 2018"

Im Rahmen der Vorstellung des AidWatch-Reports 2018 hat Dr. Pedro Morazán, SÜDWIND-Mitarbeiter und Delegierter bei CONCORD Europe, zentrale Fragen in einem Interview beantwortet.

Mehr erfahren

Aus unseren Netzwerken

VENRO: Das hat die Entwicklungspolitik nicht verdient!

Am 06.12.2021 wurde bekannt, dass die AfD den Vorsitz im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung übernehmen soll. Für die Entwicklungspolitik erwartet VENRO dadurch einen massiven Schaden.

Mehr erfahren

Recht und Gerechtigkeit

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Mehr erfahren

Online spenden