Aktuelles/Pressemitteilungen

Am 16.05. findet das Treffen der Entwicklungsminister (FAC) der EU statt. Wegweisende Entscheidungen über die Zukunft der EU – Entwicklungszusammenarbeit werden nicht erwartet. Der Rat wird zur Kenntnis nehmen müssen, dass im Jahr 2018 die ODA der EU um 731 Mio. EUR niedriger lag als im Jahr 2017. Grund genug für den Rat, besorgt zu sein über den negativen Trend der kollektiven ODA der EU, die sich zum zweiten Mal in Folge verringert hat. Die Kluft zwischen der Realität der Entwicklungsfinanzierung (0,47 % des BIP) und des angestrebten Ziels (0,7% des BIP) wird also immer größer. In ihrer „Sibiu Erklärung“ haben die Regierungschefs der Europäischen Union ihre Verpflichtung für ein starkes, einheitliches Europa bekräftigt. Die EU und ihre Mitgliedstaaten wollen die Rolle der EU als globaler Akteur verstärken und die Bedeutung des Multilateralismus unter Beweis stellen. Ein Bekenntnis zur Armutsbekämpfung im Globalen Süden und zur Überwindung der schädlichen Ungleichheiten zwischen den Ländern sucht man in der Erklärung vergeblich.

Mehr erfahren

Zuletzt erschienen

Nachhaltigkeit beim Anbau von Naturkautschuk – Empfehlungen für Unternehmen

Naturkautschuk ist ein weltweit gehandelter Rohstoff, der als Gummi in mehr als 50.000 verschiedene Produkten Verwendung findet, darunter vor allem Reifen, aber auch Handschuhe, Matratzen, Kondome, Dichtungen oder Förderbänder. Der Kautschukanbau ist jedoch mit verschiedenen ökologischen und sozialen Problemen verbunden, die in dem Fact Sheet „Nachhaltigkeit beim Anbau von Naturkautschuk – ein Überblick“ genauer beleuchtet werden. Basierend auf internationalen Vereinbarungen wie den UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte gibt dieses Fact Sheet Empfehlungen, wie existierenden Nachhaltigkeitsanforderungen bei der Beschaffung von Naturkautschuk besser begegnet werden kann.

Mehr erfahren

Aus unseren Netzwerken

Am 26. Mai 2019 findet die Wahl zum Europäischen Parlament (EP) statt, in einer Zeit, in der die Europäische Union (EU) vor großen Herausforderungen steht (Brexit, Flucht/Migration, Klimawandel, wachsende Ungleichheit, Rechtpopulismus). VENRO hat in einem Positionspapier seine Vorstellungen, Erwartungen und Forderungen zu einigen Schlüsselfragen der europäischen Entwicklungspolitik dargelegt. Das SÜDWIND Institut setzt sich dafür ein, dass diese Positionen im politischen Handeln der künftigen Mitglieder des Europäischen Parlaments Berücksichtigung findent.

Mehr erfahren

Audio/Video

In dieser Folge gehen die Macher des Podcasts "Einfach vegan - der Forscherpodacst" wieder einer Hörerfrage nach und zwar hat ein Hörer gefragt: "Gibt es Kakao, der ohne (oder mit möglichst wenigen) Zwischenhändler*innen von einer Kooperative von Kleinbauern/Bäuerinnen verschickt/vermarktet wird und bei der auch z.B. Kinderarbeit ausgeschlossen ist und Bioanbau betrieben wird. Es soll möglichst viel vom Aufpreis auf die fairen Produkte dortbleiben, was ja selbst bei strengeren Siegeln sehr niedrig oder undurchsichtig sein kann." Auf der Suche nach einem Gesprächspartner, der mir diese Frage beantworten kann, sind die AutorInnen auf Friedel Hütz-Adams getroffen. In diesem Interview erklärt er, worauf Du beim Kauf von kakaohaltigen Produkten achten solltest, was Du als Konsument*in bewirken kannst und worauf es beim Kauf von Bananen ankommt.

Mehr erfahren

Termine/Veranstaltungen

04. Juli 2019

Bonn

19:15 Uhr

Vortrag von Antje Schneeweiß

03. Juli 2019

Bonn

mit einem Infostand von SÜDWIND e.V.

29. Juni 2019

Bonn/Rhein-Sieg-Kreis (genauere Ortsangabe folgt)

10:00-16:00 Uhr

27. Juni 2019

Siegburg

27.06.2019

Akademieabend des Katholisch-Sozialen Instituts Siegburg mit Eva-Maria Reinwald

22. Juni 2019

Dortmund

22.06.2019, 12:00

Podiumsdiskussion moderiert von Eva-Maria Reinwald auf dem Evangelischen Kirchentag 2019

21. Juni 2019

Dortmund

21.06.2019 

Workshop von Dr. Sabine Ferenschild auf dem Evangelischen Kirchentag 2019 

20. Juni 2019

Dortmund

20.06.2019, 16h 

Podiumsdiskussion moderiert von Martina Schaub auf dem Evangelischen Kirchentag 2019 

19. Juni 2019

Dortmund

19.06.-23.06.2019

Evangelischer Kirchentag mit SÜDWIND-Präsenz

28. Mai 2019

Burkadushaus, Am Bruderhof 1, 97070 Würzburg

28.-29. Mai 2019

 

27. Mai 2019

Duisburg

19:00 Uhr

 

27. Mai 2019

Köln

7:30 Uhr

25. Mai 2019

Vallendar

25.05.2019

Mit einem Vortrag und Workshop von Eva-Maria Reinwald

Mehr erfahren

Aus unserem Blog

Management unter Beobachtung – 3 Tage als „Schatten“ der Geschäftsführung von SÜDWIND

Smarte Sneaker: Arbeitsrechte zurück in die Zukunft?

Berta Cáceres und der heilige Fluss Gualcarque

Chrom VI in Kinderschuhen

Stimmen über Südwind

SÜDWIND hat die Sichtweise der Länder des Südens stärker in unseren kirchlichen und gesellschaftlichen Dialog eingebracht. Die Studienarbeit gibt eine verlässliche Basis, um den Stimmen aus den Ländern des Südens Gehör zu verschaffen.

Nikolaus Schneider, ehem. Ratsvorsitzender der EKD

,,

Die Idee, globale Wertschöpfungsketten trotz ihrer Komplexität so zu gestalten, dass alle Akteure davon profitieren und dass sie nicht zum Schaden von Umwelt oder Mensch führen, verbindet unsere Arbeit mit der von SÜDWIND. Die Überzeugung, dass es neben dem Aufzeigen von Missständen auch der pragmatischen Suche nach Lösungen bedarf, um Veränderung zu erzielen, ermöglicht uns einen engen und auch kontroversen Austausch – eben genau das, was wir uns von einer fruchtbaren Zusammenarbeit wünschen.

Dr. Christiane Hellar, Stellv. Leitung Hamburger Stiftung für Wirtschaftsethik

,,

Online spenden