Aktuelles/Pressemitteilungen

Bonn, 11.02.2019: Laut Medienberichten hat das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) einen noch unveröffentlichten Gesetzesentwurf erarbeitet, der Unternehmen verpflichtet, Menschenrechte in ihren Wertschöpfungsketten zu achten. Das SÜDWIND-Institut begrüßt die Initiative und appelliert an die Bundesregierung, endlich verbindliche Sorgfaltspflichten für Unternehmen zu beschließen.

Mehr erfahren

Zuletzt erschienen

Naturkautschuk in der Lieferkette. Wie Unternehmen Nachhaltigkeitsprobleme erkennen und lösen können.

Die immer weiter steigende Produktion von Naturkautschuk geht mit erheblichen ökologischen und sozialen Auswirkungen einher, die den VerbraucherInnen oft nicht bekannt sind. So ge­hören zum Beispiel der Anbau in Monokulturen, die Gefahr von Entwaldung, der Verlust von Biodiversität und ein erhöhter Chemikalieneinsatz zu den ökologi­schen Risiken. Soziale Auswirkungen sind erhebliche Menschenrechtsverletzungen wie illegale Vertreibungen.

Mehr erfahren

Aus unseren Netzwerken

Wuppertal, 11. Februar 2019: Vor mehr als sechs Jahren wurden 1.300 ArbeiterInnen eines indonesischen Zulieferers, der als Teil der Panarub-Gruppe für die Sportartikelmarken Adidas und Mizuno produzierte, nach der Beteiligung an einem Streik entlassen. Nach jahrelanger Kampagnenarbeit für eine vollständige Entschädigung, unterstützt u.a. von der Clean Clothes Campaign (Kampagne für Saubere Kleidung – CCC), sah sich die ehemalige Gewerkschaft des Betriebs Ende des Jahres 2018 gezwungen, einer Entschädigungszahlung von 5 Mio. Rupien (300 Euro) pro Person durch die Panarub-Gruppe zuzustimmen. Die CCC kritisiert, dass diese deutlich niedriger liegt als das, was die Entlassenen benötigen und was ihnen zusteht. Sie erwartet, dass Adidas und Mizuno sicherstellen, dass die Beschäftigten die ihnen zustehende Entschädigung in vollem Umfang erhalten.

 

Mehr erfahren

Audio/Video

In dieser Folge gehen die Macher des Podcasts "Einfach vegan - der Forscherpodacst" wieder einer Hörerfrage nach und zwar hat ein Hörer gefragt: "Gibt es Kakao, der ohne (oder mit möglichst wenigen) Zwischenhändler*innen von einer Kooperative von Kleinbauern/Bäuerinnen verschickt/vermarktet wird und bei der auch z.B. Kinderarbeit ausgeschlossen ist und Bioanbau betrieben wird. Es soll möglichst viel vom Aufpreis auf die fairen Produkte dortbleiben, was ja selbst bei strengeren Siegeln sehr niedrig oder undurchsichtig sein kann." Auf der Suche nach einem Gesprächspartner, der mir diese Frage beantworten kann, sind die AutorInnen auf Friedel Hütz-Adams getroffen. In diesem Interview erklärt er, worauf Du beim Kauf von kakaohaltigen Produkten achten solltest, was Du als Konsument*in bewirken kannst und worauf es beim Kauf von Bananen ankommt.

Mehr erfahren

Termine/Veranstaltungen

29. Juni 2019

Bonn/Rhein-Sieg-Kreis (genauere Ortsangabe folgt)

10:00-16:00 Uhr

19. Juni 2019

Dortmund

19.06.-23.06.2019

Evangelischer Kirchentag mit SÜDWIND-Präsenz

02. Mai 2019

Frankfurt a.M.

19:30 Uhr

Vortrag von Anton Pieper

11. April 2019

Ratingen

16:00-19:00 Uhr

Workshop mit Anton Pieper

04. April 2019

Speyer

19:00-20:30 Uhr

Vortrag von Friedel Hütz-Adams

23. März 2019

Köln

15:45 - 18:00 Uhr

Workshop mit Eva-Maria Reinwald beim Missionale 2019

21. März 2019

Bonn

19:00 Uhr

Vortrag von Sabine Ferenschild

21. März 2019

Wuppertal

16:00-19:00 Uhr

Workshop mit Anton Pieper

09. März 2019

Koblenz

09:00-16:30 Uhr

Mitveranstaltet von SÜDWIND e.V.

27. Februar 2019

Bonn

16:30 - 18:00 Uhr

Diskussion im Rahmen der Bonner Impulse mit Dr. Pedro Morazán

Mehr erfahren

Aus unserem Blog

Migrationstage in Marokko - Eindrücke von Hildegard Hagemann

Wie sich die Finanzkrise auf den Globalen Süden auswirkte

"Zur pressure-group in Entwicklungsfragen werden"

"Der Markt wird's schon regeln" - wirklich

Stimmen über Südwind

Ich danke für zwanzig Jahre fundierte, unaufgeregte Schwerarbeit für den strukturellen Wandel hin zu mehr Gerechtigkeit. Ich fördere Euch nun seit etlichen Jahren und bin immer wieder beeindruckt von der stetigen Qualität Eurer Erzeugnisse.

Ise Bosch, Geschäftsführerin der Dreilinden Gesellschaft für gemeinnütziges Privatkapital mbH und Autorin des Buches "Besser Spenden! Ein Leitfaden für nachhaltiges Engagement"

,,

SÜDWIND hat die Sichtweise der Länder des Südens stärker in unseren kirchlichen und gesellschaftlichen Dialog eingebracht. Die Studienarbeit gibt eine verlässliche Basis, um den Stimmen aus den Ländern des Südens Gehör zu verschaffen.

Nikolaus Schneider, ehem. Ratsvorsitzender der EKD

,,

Online spenden