Aktuelles/Pressemitteilungen

Bonn, 13.10.2017: Für die Umsetzung der „Nachhaltigen Entwicklungsziele“ (SDG) besteht ein hoher Bedarf an Investitionen. Angesichts knapper Kassen setzt die Politik stark auf private Unternehmen und Investoren. Mittels Partnerschaften zwischen dem öffentlichen und dem privaten Sektor sollen Armut und Hunger bekämpft und weitere Ziele erreicht werden. SÜDWIND zeigt mit zwei aktuellen Fact Sheets auf, dass das Engagement des Privatsektors aber kein Eigenläufer zur Erreichung der SDG ist, sondern vielmehr in entsprechende Bahnen gelenkt werden muss.

Mehr erfahren

Zuletzt erschienen

Tansania: Entwicklungschancen durch Mobilfunknutzung

Der weltweit wachsende Markt für Mobilfunk und Elektronik bringt durch seinen Bedarf an Rohstoffen vielerorts problematische Folgen für Mensch und Umwelt mit sich. Dass die zunehmende Verbreitung von Mobiltelefonen zugleich auch Entwicklungschancen bietet, lässt sich am Beispiel Tansanias aufzeigen: Das wirtschaftlich wachsende Land erlebt einen Boom in der Mobilfunknutzung. Die Verbreitung von Mobiltelefonen verschafft Menschen neuen Zugang zu Zahlungsmöglichkeiten, Gesundheitsdienstleistungen, wichtigen Informationen und Kommunikationswegen. Eine junge Gründerszene entdeckt das Potential von Apps, die auf die Bedürfnisse der Bevölkerung zugeschnitten sind.

Mehr erfahren

Termine/Veranstaltungen

16. Dezember 2017

Vallendar

14:00 - 19:00 Uhr

Eva-Maria Reinwald

07. Dezember 2017

Köln

10:00 Uhr

Irene Knoke

27. November 2017

Essen

20:00 Uhr

Dr. Sabine Ferenschild

16. November 2017

Bonn

19:00 Uhr

Dr. Sabine Ferenschild

13. November 2017

Lima, Peru

13. - 17. November 2017

Friedel Hütz-Adams

10. November 2017

Münster

10. & 11. November 2017

28. Oktober 2017

Bayreuth

28. & 29. Oktober 2017

Jiska Gojowczyk

26. Oktober 2017

Dresden

26. - 29. Oktober 2017

Friedel Hütz-Adams

25. Oktober 2017

Tecklenburg

25. - 30. Oktober 2017

19. Oktober 2017

Bonn

19. Oktober 2017

SÜDWIND e.V. und VHS Bonn

Mehr erfahren

Audio/Video

SÜDWIND-Mitarbeiter Anton Pieper im Radiobeitrag von Deutschlandfunk Nova zur Lederverwendung in der Sneaker-Produktion von Nike.

Mehr erfahren

Aus unseren Netzwerken

Sofortprogramm Klimaschutz 2018–2020 von weit über 50 Umweltverbänden, kirchlichen Institutionen und Entwicklungsorganisationen

Mehr erfahren

Aus unserem Blog

Menschenwürdige Arbeit und das UN-Abkommen zu sicherer und regulärer Migration

Manifest für eine zukunftsfähige Migrations-, Integrations- und Flüchtlingspolitik

Migration und Flucht im Zeitalter der Globalisierung

Mauern werden fallen – das „Globale Forum zu Migration und Entwicklung“

Stimmen über Südwind

So ist das SÜDWIND-Institut für die deutschen Gewerkschaften zu einem der wichtigsten Ansprechpartner geworden, wenn es um die Erwerbssituation von Frauen in der Textil- und Elektroindustrie in Asien geht.

Bianca Kühl, DGB Berlin-Brandenburg und IGR

,,

Die Idee, globale Wertschöpfungsketten trotz ihrer Komplexität so zu gestalten, dass alle Akteure davon profitieren und dass sie nicht zum Schaden von Umwelt oder Mensch führen, verbindet unsere Arbeit mit der von SÜDWIND. Die Überzeugung, dass es neben dem Aufzeigen von Missständen auch der pragmatischen Suche nach Lösungen bedarf, um Veränderung zu erzielen, ermöglicht uns einen engen und auch kontroversen Austausch – eben genau das, was wir uns von einer fruchtbaren Zusammenarbeit wünschen.

Dr. Christiane Hellar, Stellv. Leitung Hamburger Stiftung für Wirtschaftsethik

,,

Online spenden