Alle verfügbaren Publikationen

Alle verfügbaren Publikationen

Jahresbericht 2014

Art.-Nr.: 2015-05

Erscheinungsjahr: 2015

In diesem Jahr veröffentlicht SÜDWIND seinen 24. Jahresbericht. Ein Jahr, in dem die Welt scheinbar aus den Fugen geraten ist. Es war ein Jahr mit neuen Krisenherden in der Ukraine, in Nigeria, im Irak und mit erneuten Spannungen im Nahen Osten. Es wurde geprägt durch das barbarische Auftreten der Organisation „Islamischer Staat“ sowie durch die Ebola-Epidemie. Es war ein Jahr, in dem eine zunehmende Radikalisierung vieler Gesellschaften, gerade auch in Europa und Deutschland zu beobachten war.

Und doch und gerade angesichts aller Probleme sehen wir, dass es AkteurInnen in allen Gesellschaften der Welt gibt, die sich gegen die verschiedensten politischen, gesellschaftlichen, ökonomischen und ökologi- schen Fehlentwicklungen zur Wehr setzen. SÜDWIND ist ein solcher Akteur und wir sind uns sicher, dass gera de angesichts aller Krisen und Probleme unsere Arbeit nötig ist: So lange Menschen auf ihrem Land produzie- ren, und trotzdem nicht davon leben oder ihre Familie ernähren können; so lange Menschen unter sozialen und ökologischen Bedingungen arbeiten müssen, die weit unter international verbindlichen Standards liegen; so lange Menschen unter unmenschlichen Bedin- gungen ihre Heimat verlassen müssen, so lange wird es nötig sein, dass wir uns für soziale, ökologische und ökonomische Gerechtigkeit weltweit einsetzen.

(28 Seiten)

Download

Preis:  0,00

Zurück

Jahresbericht 2014

Art.-Nr.: 2015-05

Erscheinungsjahr: 2015

In diesem Jahr veröffentlicht SÜDWIND seinen 24. Jahresbericht. Ein Jahr, in dem die Welt scheinbar aus den Fugen geraten ist. Es war ein Jahr mit neuen Krisenherden in der Ukraine, in Nigeria, im Irak und mit erneuten Spannungen im Nahen Osten. Es wurde geprägt durch das barbarische Auftreten der Organisation „Islamischer Staat“ sowie durch die Ebola-Epidemie. Es war ein Jahr, in dem eine zunehmende Radikalisierung vieler Gesellschaften, gerade auch in Europa und Deutschland zu beobachten war.

Und doch und gerade angesichts aller Probleme sehen wir, dass es AkteurInnen in allen Gesellschaften der Welt gibt, die sich gegen die verschiedensten politischen, gesellschaftlichen, ökonomischen und ökologi- schen Fehlentwicklungen zur Wehr setzen. SÜDWIND ist ein solcher Akteur und wir sind uns sicher, dass gera de angesichts aller Krisen und Probleme unsere Arbeit nötig ist: So lange Menschen auf ihrem Land produzie- ren, und trotzdem nicht davon leben oder ihre Familie ernähren können; so lange Menschen unter sozialen und ökologischen Bedingungen arbeiten müssen, die weit unter international verbindlichen Standards liegen; so lange Menschen unter unmenschlichen Bedin- gungen ihre Heimat verlassen müssen, so lange wird es nötig sein, dass wir uns für soziale, ökologische und ökonomische Gerechtigkeit weltweit einsetzen.

(28 Seiten)

Download

Zurück

Online spenden