Green Bonds

Green Bonds sind eine seit 2007 bestehende Variante von Anleihen, d.h. festverzinslicher Wertpapiere, die von Staaten, Unternehmen oder Bundesländern herausgegeben werden. Mit dem Erlös aus Grünen Anleihen werden nur ökologische Projekte finanziert. Aber was genau ist damit gemeint, wie wird dies überprüft und tragen Green Bonds wirklich dazu beim, dass mehr Kapital für grüne Projekte zur Verfügung steht? 

Publikationen

Die Berechnungen, wie viel Kapital für ein Umlenken hin zu einer sozial und ökologisch nachhaltigen Wirtschaftsweise benötigt wird, liegen auf dem Tisch. Einigkeit herrscht darüber, dass dieses Kapital größtenteils von privaten Investoren stammen muss. Green Bonds sind hier ein Lichtblick. Die Nachfrage nach diesen Anleihen, über die nachhaltige Projekte finanziert werden, übersteigt das Angebot bei weitem. Aber sind diese Grünen Anleihen wirklich so grün, wie sie behaupten und sorgen sie wirklich für zusätzliches Geld für nachhaltige Projekte?

Mehr erfahren

Aktuelles/Pressemitteilungen

Pressemitteilung: Green Bonds müssen besser werden

Frankfurt, 24.01.2019: Sie sind ein klassisches Finanzinstrument: Anleihen – englisch: bonds – garantieren dem, der sie kauft, feste Zinsen und ein Recht auf Rückzahlung. Sie können aber nicht nur der Gewinnmaximierung dienen, sondern auch der Umwelt, wenn das Geld der Anleger in Öko-Projekte fließt. Dann heißen sie „Green Bonds“. Seit zwölf Jahren sind die ein Trend, der sich auf ein geschätztes Ausgabevolumen von jährlich rund 150 Milliarden Dollar gemausert hat. Doch nicht bei allem, was „Green Bond“ heißt, kann man auch sicher sein, dass „green“ drinsteckt, so positiv sie als Finanzinstrument grundsätzlich auch bleiben. Im Rahmen einer von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) geförderten Studie des Bonner SÜDWIND–Instituts kam jetzt ans Tageslicht, dass von über 400 untersuchten Herausgebern von Wertpapieren nicht einmal die Hälfte offenlegt, welche konkreten Projekte mit den Green Bonds finanziert werden. Positiv: von rund 3.000 Projekten werden nur zwei Prozent als problematisch eingeschätzt, weil sich der ökologische Nutzen nicht erschließt.

Mehr erfahren

Termine/Veranstaltungen

29. Juni 2019

Bonn/Rhein-Sieg-Kreis (genauere Ortsangabe folgt)

10:00-16:00 Uhr

19. Juni 2019

Dortmund

19.06.-23.06.2019

Evangelischer Kirchentag mit SÜDWIND-Präsenz

Mehr erfahren

Pressemitteilungen

Hier finden Sie alle Pressemitteilungen zum Thema als PDF zum Download.

Online spenden