Zertifizierungen und Sozialverpflichtung

Um globale Wertschöpfungsketten transparenter zu machen, wurde in den vergangenen Jahren verstärkt auf die Einführung von privaten Standards gesetzt: Standardsetzende Organisationen wie Fairtrade, UTZ, GOTS etc. entwickeln Kriterien für eine nachhaltigere Produktion. Die Erfüllung dieser Kriterien wird in der Regel durch Audits kontrolliert, die von kommerziellen Auditfirmen durchgeführt werden. Teilweise werden die Produkte der auditierten Firmen dann mit einem Label verkauft. Nichtregierungsorganisationen, Politik und Unternehmen hofften, durch die Einführung von privaten Standards Missstände identifizieren und abstellen zu können. Zugleich dienten sie der Politik als Alternative zu gesetzlichen Maßnahmen für die Umsetzung unternehmerischer Sorgfaltspflichten.

Mittlerweile gibt es mehrere 100 Standards für verschiedenste Produkte, doch zugleich auch erhebliche Zweifel, ob deren Einführung tatsächlich ausreichend ist, um Missstände abzustellen. Südwind beschäftigt sich daher intensiv mit Chancen und Grenzen der Einführung von Standards.

Publikationen

HeimarbeiterInnen in der indonesischen Lederschuhindustrie sind vielfältigen Arbeitsrechtsverletzungen ausgesetzt. Sie verfügen über keine Arbeitsverträge, sind nicht sozi­alversichert und arbeiten zu sehr niedrigen Löhnen. Doch wenn die Arbeitsbedingungen von Heimarbei­terInnen so miserabel sind, welche Mechanismen gibt es dann, ihre Rechte zu schützen?

Mehr erfahren

Aktuelles/Pressemitteilungen

Textilbündnis: Maßnahmenpläne und Fortschrittsberichte veröffentlicht

Mit dem Eintritt in das Textilbündnis haben sich die Mitgliedsunternehmen dazu verpflichtet, nachweislich zur Verbesserung sozialer und ökologischer Standards in ihren Lieferketten beizutragen. Auf welchem Wege sie an Arbeitsbedingungen, Umweltschutz und fairen Löhnen arbeiten, ist in jährlichen Maßnahmenplänen – sogenannten Roadmaps – einzusehen. Die Erstellung eines Maßnahmenplans sowie dessen Veröffentlichung ist für jedes Mitglied verpflichtend. Im Folgejahr muss über die Zielerreichung berichtet werden. Auch Textilbündnis-Mitglieder aus der Zivilgesellschaft, wie SÜDWIND, formulieren zu ihrer Arbeit zum Textilsektor Maßnahmenpläne und Fortschrittsberichte.

Mehr erfahren

Termine/Veranstaltungen

29. Juni 2019

Bonn/Rhein-Sieg-Kreis (genauere Ortsangabe folgt)

10:00-16:00 Uhr

14. November 2018

Dinslaken

18:00

Vortrag mit Anton Pieper

18. Oktober 2018

Berlin

Uhrzeit noch nicht bekannt

Veranstaltung des Netzwerks Wandelstiften

Mehr erfahren

Aus unseren Netzwerken

Pressemitteilung Kampagne für Saubere Kleidung: Textilsiegel „Grüner Knopf“ / Mehr Schein als Sein

Entwicklungsminister Gerd Müller plant, schon bald das Siegel ‚Grüner Knopf‘ für Textilien einzuführen. Die Kampagne für Saubere Kleidung warnt jedoch eindringlich vor der Gefahr der Verwässerung.

Mehr erfahren

Pressemitteilungen

Hier finden Sie alle Pressemitteilungen zum Thema als PDF zum Download.

Online spenden