Termine/Veranstaltungen

Billige Schokolade und ihr Preis

Kakaoanbau in Westafrika zwischen Klimakrise, Kinderarbeit und EU-Regulierungen

Der globale Klimawandel beeinflusst bereits heute den Kakaoanbau in Westafrika, aus dem rund 70 Prozent der globalen Ernte stammen. Die Existenznöte der dort lebenden Kleinbäuerinnen und Kleinbauern werden dadurch weiter zunehmen – schon heute leben sie in prekären Verhältnissen. Der Kakaoanbau ist nach wie vor geprägt von Armut, Kinderarbeit und Lohndumping. Welche Maßnahmen zur Anpassung an den Klimawandel können vor Ort ergriffen werden? Und wie können die Menschenrechtsverletzungen eingedämmt werden?

Der Vortrag ist ein Beitrag zur Veranstaltungsreiche „Münchner Klimaherbst 2021“, die in diesem Jahr dem Thema Ernährung gewidmet ist.

Referent: FRIEDEL HÜTZ-ADAMS
SÜDWIND e.V., Institut für Ökonomie und Ökumene

KOOPERATIONSPARTNER
Umweltreferat der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und Verein Oekom e.V.

ORT
Evangelische Stadtakademie München
Herzog-Wilhelm-Str. 24
80331 München

KOSTEN
Präsenz-Ticket: 8,00 €
Stream-Ticket: 8,00 €

ANMELDEN

Zurück

Online spenden