Sprache wählen

 

 

Petition: Menschenrechte vor Profit

Smartphone, Kleidung, Schokolade: Hinter unseren ganz alltäglichen Dingen verbergen sich Geschichten von Hunger, Armut und Menschenrechtsverletzungen. 

In breiten Bündnissen setzt sich SÜDWIND dafür ein, dass Unternehmen in Deutschland gesetzlich zur Achtung der Menschenrechte auch in ihren Auslandsgeschäften verpflichtet werden. Eine Chance hierfür wäre der Nationale Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte, den die Bundesregierung im Juni vorlegen möchte. Bereits jetzt gibt es aber Signale, dass dieser nur Empfehlungen und Beratungsangebote anstelle gesetzlicher Regelungen vorsieht.

Fordern sie mit uns, dass "Menschenrechte vor Profit" gehen und beteiligen Sie sich an unserer Petition an die Bundesrgierung:

Kontakt:
Eva-Maria Reinwald, Telefon: 0228-763698-21, E-Mail: reinwald(at)suedwind-institut.de

 

Jetzt Stimme abgeben

 

Foto: Jörg Böthling

Fact-Sheet: Brand Assessment - Rechte von ArbeiterInnen mit Füßen getreten

Fact-Sheet, Juli 2016mehr

Fact-Sheet: Harte Arbeit für wenig Geld

Fact-Sheet, Juli 2016mehr

Powerpoint Präsentation: Green Bonds - Black Box mit grünem Etikett?

Powerpoint Präsentation, Juni 2016mehr

Green Bonds - Black Box mit grünem Etikett?

Studie, Juni 2016mehr

Make in India. Untersuchungen zu Arbeitsbedingungen in westindischen Textilbetrieben

Studie, Juni 2016mehr

Fact-Sheet: Blut im Schuh - Was Politik und Unternehmen für eine faire und umweltfreundliche Schuh- und Lederproduktion ändern müssen

Fact-Sheet, Juni 2016mehr

Jahresbericht 2015

Mai 2016mehr

Aus unseren Netzwerken

3.-7. August 2016, Düsseldorf: Attac-Sommerakademie

WAS? - Wissen, Aktion, Strategie für eine solidarische Welt!

mehr

Die Verantwortung der EU für Menschenrechtsverletzungen und bewaffnete Konflikte beim Abbau von Mineralien und Edelmetallen

Über 80 zivilgesellschaftliche Organisationen appellieren an die Mitgliedsstaaten der EU

mehr

Stimmen über SÜDWIND

Dr. Bianca Kühl, Bundesvorstand des Deutschen Gewerkschaftsbundes

"So ist das SÜDWIND-Institut für die deutschen Gewerkschaften zu einem der wichtigsten Ansprechpartner geworden, wenn es um die Erwerbssituation von Frauen in der Textil- und Elektroindustrie in Asien geht."

Bankverbindung:
KD-Bank
Konto-Nr.: 99 88 77
BLZ: 350 601 90
IBAN: DE45 3506 0190 0000 9988 77
BIC: GENODED1DKD

###SPENDEN###

SÜDWIND lebt von der Unterstützung seiner Mitglieder, Förderer und SpenderInnen. Bitte setzen auch Sie sich mit SÜDWIND für wirtschaftliche, soziale und ökologische Gerechtigkeit weltweit ein.

Denn dann können wir unabhängig bleiben und die Ergebnisse unserer Arbeit auch weiterhin kostenfrei zum Download anbieten.