Alle verfügbaren Publikationen

Alle verfügbaren Publikationen

Handlungsleitfaden zur Durchführung der Risikoanalyse für Kakao produzierende Länder

Art.-Nr.: 2021-17

Erscheinungsjahr: 2021

Das SÜDWIND-Institut hat, finanziert vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, einen Handlungsleitfaden sowie Analysen für die Côte d‘Ivoire, Ghana, Kamerun, Nigeria, Ecuador, Peru, die Dominikanische Republik, Nicaragua, Liberia, Togo, Sierra Leone und Bolivien erstellt. Das Dokument soll Unternehmen helfen, verantwortungsvoll mit menschenrechtlichen und ökologischen Risikoanalysen in ihren Lieferketten für Kakao umzugehen. Aufbauend auf den UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte und dem OECD/FAO-Leitfaden für verantwortungsvolle landwirtschaftliche Lieferketten greift die vorliegende Studie einen wichtigen Aspekt aus den Vorgaben auf, die sogenannte Risikoanalyse. Vorgeschlagen wird ein stufenweises Vorgehen: Unternehmen sollen – sofern noch nicht geschehen – Wissen über die nationalen und internationalen Vorgaben zu Risikoanalysen von Lieferketten aufbauen

(Friedel Hütz Adams, 72 Seiten)

Download

Preis:  0,00

Zurück

Handlungsleitfaden zur Durchführung der Risikoanalyse für Kakao produzierende Länder

Art.-Nr.: 2021-17

Erscheinungsjahr: 2021

Das SÜDWIND-Institut hat, finanziert vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, einen Handlungsleitfaden sowie Analysen für die Côte d‘Ivoire, Ghana, Kamerun, Nigeria, Ecuador, Peru, die Dominikanische Republik, Nicaragua, Liberia, Togo, Sierra Leone und Bolivien erstellt. Das Dokument soll Unternehmen helfen, verantwortungsvoll mit menschenrechtlichen und ökologischen Risikoanalysen in ihren Lieferketten für Kakao umzugehen. Aufbauend auf den UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte und dem OECD/FAO-Leitfaden für verantwortungsvolle landwirtschaftliche Lieferketten greift die vorliegende Studie einen wichtigen Aspekt aus den Vorgaben auf, die sogenannte Risikoanalyse. Vorgeschlagen wird ein stufenweises Vorgehen: Unternehmen sollen – sofern noch nicht geschehen – Wissen über die nationalen und internationalen Vorgaben zu Risikoanalysen von Lieferketten aufbauen

(Friedel Hütz Adams, 72 Seiten)

Download

Zurück

Online spenden